Vincent Rohde, Tim Sindermann und David Sieger, alle ehrgeizige Fußballer der F-Junioren des SV Hertha Buschhoven, freuen sich schon auf die Sommerferien. Vom 16. Juli bis 04. August geht es ins Jugendzeltlager ihres Vereins nach Staufen-Grunern im Schwarzwald. Für Vincent Rohde ist es das erste Zeltlager und er freut sich schon auf die 19 Tage und Nächte mit seinen Freunden Marlon Stanke, Tim Schmitz und Tim Sindermann in einem Zelt verbringen zu dürfen. Sehr gespannt ist er besonders auf den Tagesausflug in den Europapark nach Rust. Um die Unterhaltung, Erholung und noch vieles mehr zu ermöglichen, ist das Zeltlager auch auf Spenden angewiesen.

 

Vincent Rohde, Tim Sindermann und David Sieger, alle ehrgeizige Fußballer der F-Junioren des SV Hertha Buschhoven, freuen sich schon auf die Sommerferien. Vom 16. Juli bis 04. August geht es ins Jugendzeltlager ihres Vereins nach Staufen-Grunern im Schwarzwald. Für Vincent Rohde ist es das erste Zeltlager und er freut sich schon auf die 19 Tage und Nächte mit seinen Freunden Marlon Stanke, Tim Schmitz und Tim Sindermann in einem Zelt verbringen zu dürfen. Sehr gespannt ist er besonders auf den Tagesausflug in den Europapark nach Rust. Um die Unterhaltung, Erholung und noch vieles mehr zu ermöglichen, ist das Zeltlager auch auf Spenden angewiesen.

Groß war die Freude als Zeltlagerleiter Manfred und Gerd Scheben sowie die drei Fußballer der Hertha, Isabell Lott, Niklas Lott, Larissa Brandt und viele Betreuer einen Scheck von Dr. Marion Neuhaus, die seit 1999 Zahnärztin in Buschhoven ist,  entgegen nehmen durften. Auf diesem Wege möchte sich das Team des Zeltlagers herzlichst über die großzügige Spende von 1000 Euro bedanken.

 

Schon im 47. Jahr organisiert die Jugendabteilung die sehr beliebte Jugendfreizeitmaßnahme. Bereits am ersten Tag war das Camp im November 2016 mit 86 Jugendlichen ausgebucht. Das aus 29 Personen bestehende ehrenamtliche Betreuerteam hat sich bereits auf das vielfältige Programm vorbereitet und auch das Aufbauteam mit 15 Männern aus dem Verein steht in den Startlöchern, um in der Woche vor dem Zeltlager die Zelte, Toilettenwagen und Spielstätten so herzurichten, dass die Kinder 19 schöne und ereignisreiche Tage erleben. Fehlt nur noch das schöne Wetter. Jedoch ist wissenschaftlich erwiesen, dass der Nachbarort Ballrechten-Dottingen der heißeste Ort Deutschlands ist.